Eine Rürup-Rente auch Basis-Rente genannt, ist eine Art der Altersvorsorge, die es seitdem Jahr 2005 gibt. Die Rürup-Rente ähnelt sich der Gesetzlichen Rentenversicherung. Gerade für Selbständige und Unternehmer ist eine Rürup-Rente besonders geeignet, weil der Staat diese Art von Altersvorsorge steuerlich unterstützt.

Selbständige haben keine Möglichkeiten der betrieblichen Altersvorsorge oder Riester-Rente und können dafür die Vorteile einer Rürup-Rente in Anspruch nehmen.

Gerade wenn Selbständige hohe Steuerbelastungen haben, kann man so durch den Sonderausgabenabzug steuerliche Vorteilen profitieren.

Der Sonderausgabe abziehbare Höchstbetrag liegt 2019 bei 88%. 2020 sind es dann 90% und so steigt bis 2025 der abziehbare Betrag auf 100%.

Um die Rürup-Rente aber voll in Anspruch nehmen zu können, müssen Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Vertrag muss eine lebenslange Leibrente vorsehen.
  • Die Rente darf nicht vor dem 62. Lebensjahr beginnen
  • Die Ansprüche sind nicht vererbbar und nicht veräußerbar.

Ebenso sollte dein Wohnsitz in Deutschland sein.

5 Gründe, warum die Rürup-Rente für Selbständige gut ist

  • Hohe Steuervorteile durch Sonderausgabenabzug möglich.

  • Während der Ansparphase sind die Verträge vor Pfändung geschützt.

  • Bei Arbeitslosigkeit (ALG ll) gibt es keine Anrechnung von Vermögen

  • Flexible Einmalzahlungen möglich.

  • Die Rürup-Rente ist in verschiedenen Varianten verfügbar. Fondsgebunde oder Klassisch.

Der Höchstbetrag ist aber nicht fix, sondern an die Beitragsbemessungsgrenze der knappschaftlichen Rentenversicherung gekoppelt. Das heißt im Umkehrschluss, das die Beiträge nach und nach angehoben werden.

Die Rürup-Rente ist sicherlicht nicht für jeden geeignet, somit hat die Rürup auch ein paar Nachteile:

  • Die Rürup-Rente hat kein Kapitalwahlrecht. Das angesparte Kapital muss bei Auszahlungsphase als Leibrente ausgezahlt werden.

  • Die Rürup-Rente muss ab dem Jahr 2040 zu 100% versteuert werden. Diesem Problem unterliegt aber nicht nur die Rürup-Rente.

  • Wenn du eine Rürup-Rente abschließt, solltest du das genauesten prüfen, da der Vertrag in der Regel nicht kündbar ist. Ebenso ist kein Rückkaufswert vorhanden. 

Fazit:

Eine Rürup-Rente kann für einen Selbständigen ein wirklicher Altersvorsorge-Turbo sein. Durch steuerliche Vorteile, kann auch darüber hinaus in ein breit aufgebautes Fondsportfolio investiert werden. So trotzt man der Niedrigzinsphase und baut eine lebenslange Rente auf.

Gerade für Selbständige die der gesetzlichen Rentenversicherung eher skeptischer gegenüberstehen, kann die Rürup-Rente eine passende Altersvorsorge sein. Ebenso für Selbständige, die nicht in die gesetztliche Rentenversicherung einzahlen und so kaum Rente zu erwarten haben.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden
Beitrag bewerten